Allgemeine Infos zur Region Khao Lak

Die thailändische Küche besteht hauptsächlich aus scharfen, asiatischen Gewürzen und Reis. Vorrangig hierbei Currys, die mit Jasmin-Duftreis serviert werden. Ein Curry besteht aus Fleisch, Gemüse und einer Soße bestehend aus Kokosmilch und einer Currypaste, wahlweise rot, grün oder gelb. Gelbes Curry ist hierbei das mildeste und für den europäischen Gaumen das verträglichste. Empfehlenswert sind Currys gleichermaßen mit Rindfleisch, Hühnchen oder Schweinefleisch, wobei letztere in unseren Augen besser waren. Lecker sind auch die scharfen Suppen, die entweder mit Kokosmilch zubereitet werden (was für den europäischen Gaumen die Schärfe abmildert) oder ohne. Besonders zu empfehlen ist in jeder Hinsicht die Tom Kha Gung, eine Garnelensuppe mit Kokosmilch. Das thailändische Nationalgericht schlechthin, was in den verschiedenen Restaurants durchaus unterschiedlich schmecken kann, ist Pad Thai: Hierbei handelt es sich um ein traditionelles Nudelgericht, das hauptsächlich aus Reisbandnudeln, verquirlten Eiern und wahlweise Fleisch oder Meeresfrüchten besteht. Das Gericht wird mit zerkleinerten Erdnüssen und Limetten serviert – ein Geschmackserlebnis für den Europäer!

Neueste Reisemeldungen

  • Prinz Poldi in Japan

    Unter den großen Reisenden sind die Fußballer ganz vorne mit dabei. Sie machen Lust auf neue Länder, nur geographisch sind sie nicht immer sattelfest.

  • Szenen einer Straße

    Ein Prachtband versammelt alte japanische Holzschnitte. Sie zeigen den Alltag entlang einer Handelsroute.

  • In Bonbibis Labyrinth

    Im Delta des Ganges liegen die Sundarbans, die größten Mangrovenwälder der Welt. Das artenreiche und schwer zugängliche Gebiet steht unter Schutz - und ist trotzdem von Staudämmen und Wilderern bedroht.